The Second School
Bahnbrechender Bluttest erkennt Fibromyalgie
  • Neue Forschungen finden eine genaue Methode, um Fibromyalgie zu diagnostizieren und von anderen verwandten Zuständen zu trennen. Mit Blutuntersuchungen und erfinderischen Systemen haben die Forscher einen "subatomaren einzigartigen Fingerabdruck" erkannt, der für die Erkrankung außergewöhnlich ist.

    Fibromyalgie ist eine konstante Erkrankung, die 2 bis 8 Prozent der Gesamtbevölkerung und etwa 4 Millionen Erwachsene in den Vereinigten Staaten beeinflusst. Die große Sildenafil Citrate Mehrheit der Bevölkerung, die mit Fibromyalgie lebt, sind Frauen.

    Unendliche Agonie im ganzen Körper ist die grundlegende Norm für Fibromyalgie. Wie auch immer, zahlreiche Individuen mit der Erkrankung erleben regelmäßig einen größeren Umfang an Nebenwirkungen, die häufig Ähnlichkeiten mit verschiedenen Bedingungen aufweisen.

    Die Art und Weise, in der die Anzeichen und Nebenwirkungen der Fibromyalgie mit denen verschiedener Probleme übereinstimmen, macht es für Spezialisten erforderlich, zu analysieren. Häufig werden Personen, die mit Fibromyalgie leben, "immer noch dazu gebracht, sich so zu fühlen, als wäre alles in ihrem Kopf."

    Neue Forschungen haben jedoch möglicherweise herausgefunden, wie man dies korrigieren kann. Forscher haben herausgefunden, wie man Fibromyalgie in Blutuntersuchungen erkennt und von anderen Vergleichsbedingungen unterscheidet.

    Kevin Hackshaw, ein Pädagoge am College of Medicine der Ohio State University in Columbus und ein Rheumatologe am Wexner Medical Center des College, hat die neue Forschung vorangetrieben.

    Der Test kann für die Verwendung in 5 Jahren vorbereitet werden

    Für ihre Erkundung forderten Prof. Hackshaw und Mitarbeiter 50 Personen mit einem formalen Befund der Fibromyalgie, 29 Personen mit rheumatoiden Gelenkschmerzen, 19 mit Arthrose und 23 mit Lupus auf. Diese Bedingungen treten häufig zusammen mit Fibromyalgie auf.

    Die Wissenschaftler untersuchten die von den Mitgliedern der Untersuchung gesammelten Bluttests mit Hilfe der "Vibrationsspektroskopie", einer Strategie zur Abschätzung der synthetischen Sicherheiten und der Vitalitätsdimensionen von Atomen.

    Bei der Untersuchung wurden Beispiele gefunden, die die Blutuntersuchungen von Personen mit Fibromyalgie von Personen mit verwandten Unregelmäßigkeiten anerkannten. Weitere Spektrometrieabschätzungen halfen den Forschern außerdem, die Bedingungen der Mitglieder in Abhängigkeit von ihrem subatomaren Beispiel genau vorherzusehen.

    Die Wissenschaftler vergleichen diese subatomaren Markierungen mit "metabolischen Fingerabdrücken" und erklären, dass diese Entdeckungen bald dazu beitragen werden, sich stärker auf Medikamente gegen Fibromyalgie zu konzentrieren.

    Die Bedeutung einer genauen Schlussfolgerung

    Prof. Hackshaw betont, dass es wichtig ist, eine genaue Schlussfolgerung der Fibromyalgie zu akzeptieren, zumal bestimmte Spezialisten immer noch davon überzeugt sind, dass Fibromyalgie eine echte Erkrankung ist.

    "Die meisten Ärzte gehen heutzutage nicht darauf ein, ob Fibromyalgie echt ist, aber es gibt immer noch Zyniker", sagt Prof. Hackshaw. Außerdem befürworten einige Spezialisten Betäubungsmittel bei Personen mit Fibromyalgie, die den Zustand beeinträchtigen und zu Zwang führen können.

Alumni's Communities